DIETER GLASMACHER

Dieter Glasmacher: Oral History. 2005. Acryl auf Holz. 200 x 150 cm
Click on the photo for the original
Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo

1940            geboren in Krefeld-Uerdingen
1955-1958   Ausbildung als Patroneur und Musterzeichner
1963-1968   Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg
                    bei Prof. Hans Thiemann und Prof. Klaus Bendixen
1968            DAAD Stipendium
1979            Edwin-Scharff-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg
1980-1995   Professur an der Hochschule für Grafi-Design, Düsseldorf
1995-2003   Professur an der Hohschule für Angeweandte Wissenschaften,
                    Fachbereich Gestaltung, Hamburg

 

Beeinfusst von der Klassischen Moderne, dem Dadaismus umd Strömungen zeitgenössischer Kunst wie Art Brut und Pop Art, hat Dieter Glasmacher in vielen Schaffensjahren eine eigenständige Position und eine lebendige, originelle Bildwelt entwickelt. Auch Comic- un Grffitikunst sind in den Arbeiten sichtbar, sowie "Geheimspuren" des öffentlichen Raume, Worte und Kritzeleien, wie man sie  an Bushaltstellen oder Häuserwänden findet.

Glasmachers Arbeitsprinzip, unterschiedlichte Inhalte nebeneinander zu präsentieren, ist den Massenmedien entliehen. Doch wo Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehkanäle  oft  zum leichten Konsum aufbereitete Häppchen anbieten, spürt Dieter Glasmacher der archarischen Kraft von Medien-Themen und Medien-Bildern nach. Mit subversivem Witz und kräftigen Farben erzählt der Künstler roh und ungestüm von einer deformierten Medien-Wirklichkeit.